Zinsen am Ende der Laufzeit

Die Zinsen schreiben wir Ihnen jeweils zum Ende der vereinbarten Laufzeit gut. Die Gutschrift erfolgt auf dem vereinbarten Verrechnungskonto, gegebenenfalls abzüglich abzuführender Steuern auf die Zinserträge.

Verfügbarkeit zum vereinbarten Termin

Bei Fälligkeit Ihrer Festgeldanlage (zum Beispiel nach den vereinbarten 12 Monaten) wird Ihr Guthaben inklusive Zinsen, gegebenenfalls abzüglich Steuern auf den Zinsertrag, automatisch auf das vereinbarte Verrechnungskonto übertragen. Bereits am folgenden Tag können Sie über das gesamte Guthaben frei verfügen. Sie müssen daher das Festgeld auch nicht extra kündigen.

Während der Laufzeit können Sie nicht über das Guthaben verfügen, auch nicht über einen Teilbetrag.

Fragen & Antworten

Welches Verrechnungskonto kann ich bei Abschluss eines Festgeldes nutzen?
Für die Anlage eines Festgeldes muss auch ein Abrechnungskonto in gleicher Währung vorhanden sein.

Kann ich während der Laufzeit über das Festgeld verfügen?
Nein. Sie können vor Ende der vereinbarten Laufzeit grundsätzlich nicht über Ihr Guthaben verfügen.

Kann ich das Festgeld während der Laufzeit erhöhen?
Nein. Eine Erhöhung des Anlagebetrages während der vereinbarten Laufzeit ist nicht möglich. Sie können aber jederzeit zusätzliche Festgeldanlagen abschließen.

Ist das Festgeld eine sichere Anlagemöglichkeit?
Ja. Festgeld-Guthaben bei der Commerzbank sind über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. abgesichert.